Absicherung bei schwerer Krankheit - Dread Disease Versicherung

Dread Disease Versicherung –
Absicherung bei schweren Krankheiten

Schützen Sie sich und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen einer schweren Krankheit.

Durch eine Absicherung gegen schwere Krankheiten (Dread Disease Versicherung) schützen Sie sich und Ihre Familie gegen die finanziellen Folgen, wenn Sie krankheitsbedingt längerfristig ausfallen. Egal ob Sie arbeiten gehen können oder nicht, Ihren finanziellen Verpflichtungen müssen Sie nachkommen.
Dank einer Dread Disease Versicherung – Absicherung Schwerer Krankheiten – erhalten Sie bei der Diagnose einer schweren Erkrankung einen vorher festgelegten Geldbetrag zur freien Verfügung. So schaffen Sie sich im Fall der Fälle den finanziellen Freiraum, damit Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können: auf Ihre Genesung!

Jetzt beraten lassen

Schützen Sie Ihre Familie im Falle einer schweren Krankheit!

Schwere Erkrankungen des Hauptverdieners können das finanzielle Aus für Ihre Familie bedeuten.
Jetzt beraten lassen

Für wen ist die Dread Disease Versicherung (Absicherung von schweren Krankheiten) sinnvoll?

Ob als Privatperson, Selbstständiger oder gar Existenzgründer: schwere Krankheiten wie Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall können jeden treffen – auch in jungen Jahren.

Jährliche Neuerkrankungen

Jährlich erkranken nach Erhebungen des Robert-Koch-Institutes fast 1 Million Menschen an diesen „Volkskrankheiten“.

Herzinfarkt 30.63
Krebs 47.17
Schlaganfall 22.2

Ratsam ist deshalb die Versicherung gegen schwere Erkrankungen für jeden, der finanziell auf seine Arbeitskraft angewiesen ist.

Verteilung der Erkrankungen nach Berufen

Herzinfarkt

0
Angestellte
0
Selbstständige / Ärzte
0
Hausfrauen / in Ausbildung
0
Sonstige
Krebs
0
Angestellte
0
Selbstständige / Ärzte
0
Hausfrauen / in Ausbildung
0
Sonstige
Schlaganfall
0
Angestellte
0
Selbstständige / Ärzte
0
Hausfrauen / in Ausbildung
0
Sonstige

Verteilung der Erkrankungen nach Alter:

bis 18 Jahre: 6%
19 – 30 Jahre: 8%
31 – 40 Jahre: 31%
41 – 50 Jahre: 38%
über 50 Jahre: 17%
Quelle: Robert Koch-Institut 2010, Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe 2004, Augsburger Herzinfarktregister 2004

Ursachen für Berufs- und Erwerbsunfähigkeit

Erkrankungen des Skeletts und Bewegungsapparates: 24.35%
Psychische Erkrankungen: 23.45%
Unfälle: 10.7%
Erkrankungen des Herzens und Gefäßsystems: 10.83%
Krebs und andere bösartige Geschwülste: 14.44%
Sonstige: 16.23%
Quelle: Morgen & Morgen 2010

Wo liegen die Unterschiede der Dread Disease Versicherung zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

Von Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten Sie monatlich eine Rente, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihrer bisherigen Tätigkeit für längere Zeit nicht nachgehen können. Die Rente wird solange gezahlt, wie Berufsunfähigkeit vorliegt.

Über die Absicherung schwerer Krankheiten (Dread Disease Versicherung) erhalten Sie eine Geldleistung in Form einer einmaligen Zahlung, wenn eine der versicherten Erkrankungen diagnostiziert wurde.

Berufsunfähigkeitsversicherung und Absicherung schwerer Krankheiten sind wichtige Bausteine Ihrer persönlichen Absicherung.

Dabei sollten Sie aber auch das Unfallrisiko nicht außer Acht lassen. Denn nicht nur Krankheiten und Gebrechen führen zu Arbeitsunfähigkeit. In vielen Fällen sind es Unfälle, die das Leben „auf den Kopf“ stellen. Hier bietet eine Unfallversicherung finanzielle Unterstützung.

Zudem ist für alle, die im Arbeitsleben stehen, eine Krankentagegeldversicherung ratsam. Diese hilft, die finanzielle Lücke zu schließen, wenn auf Grund längerer Arbeitsunfähigkeit die Lohnzahlungen durch den Arbeitgeber eingestellt werden und Sie lediglich ein geringes Krankengeld beziehen. Freiberufler und Selbstständige sichern mit einem Krankentagegeld die laufenden Kosten Ihrer beruflichen Existenz ab.

Jetzt beraten lassen

Schützen Sie Ihre Familie im Falle einer schweren Krankheit!

Schwere Erkrankungen des Hauptverdieners können das finanzielle Aus für Ihre Familie bedeuten.
Jetzt beraten lassen