Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Als Haus- und Grundbesitzer haften Sie für Schäden, die im Zusammenhang mit der fehlerhaften Errichtung oder mangelhaften Unterhaltung einer Immobilie stehen „aus vermutetem Verschulden“ (§ 836 BGB).

Kommt es also durch den Einsturz oder die Ablösung von Teilen Ihres Gebäudes zu Schäden an Menschen oder Sachen, so haften Sie, unabhängig ob Sie eine Schuld trifft.

Jetzt beraten lassen

Sind Sie als Haus- und Grundstückbesitzer richtig abgesichert?

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung schützt Sie vor finanziellen ...
Jetzt beraten lassen

Beispiele hierfür sind herabfallende Dachziegel oder auch ein abbrechendes Treppengeländer. Auch Schäden, die durch das Versäumen der Räumpflicht vor einem Haus entstehen, fallen darunter. Lediglich wenn Sie zur Schadenvorbeugung die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beachtet haben und dies auch beweisen können sind Sie nicht haftbar!

Zusätzlich besteht natürlich für alle anderen Schäden auch die Haftung nach § 823 BGB und der daraus abgeleiteten Verkehrssicherungspflicht.

Für wen ist die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung?

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung ist sinnvoll für alle Eigentümer von vermieteten Wohnungen und Häusern, Eigentümern von Mehrfamilienhäusern, sowie Eigentümergemeinschaften. Es empfiehlt sich also bei Erwerb eines Hauses oder einer ähnlichen Immobilie, direkt eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung abzuschließen. Schließlich sind die Gefahren eines solchen Versicherungsschadens allgegenwärtig und können mit dieser Versicherung für Ihr Haus leicht abgesichert werden. Die Versicherung schließt dann den gesamten Versicherungsort ein und deckt die entstehenden Schäden. Alle dort entstehenden Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die der Versicherungsnehmer als Immobilienbesitzer einem Dritten zugefügt hat, sind versichert.

Nicht versichert hingegen sind beispielsweise Schäden an gemieteten, gepachteten, geliehenen und aufbewahrten fremden Sachen. Ebenso Schäden an mitversicherten Personen untereinander. Auch Schäden, die durch an Ihr Haus angebrachte Photovoltaik- und Solaranlagen entstehen, sind von der Versicherung ausgeschlossen und sollten extra versichert werden. Da die Versicherung ebenfalls keine Schäden durch Überschwemmung oder Schadensersatzansprüchen aus Umweltschäden übernimmt, empfiehlt sich desweiteren eine zusätzliche Gebäudeversicherung, um sich auch für eine solche Eventualität am eigenen Haus zu wappnen. Alternativ oder zusätzlich ist eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung ebenfalls sinnvoll.

Welche Zahlungen werden im Schadenfall von der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung geleistet?

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung prüft zunächst, ob die Schadenersatzansprüche gerechtfertigt sind. Sie wehrt also unberechtigte Forderungen ab und zieht gegebenenfalls sogar vor Gericht. Sämtliche Kosten für den Rechtsstreit werden dann von der Haftpflichtversicherung getragen.

Jetzt beraten lassen

Sind Sie als Haus- und Grundstückbesitzer richtig abgesichert?

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung schützt Sie vor finanziellen ...
Jetzt beraten lassen